vitalogue Details

vitalogue.info ist eine Marke der
dentalogue GmbH & Co KG
Clemensstr. 25, 80803 München

Telefon: +49 (89) 44 238 99.9
Fax: +49 (89) 44 238 99.6

E-Mail: online-shop@vitalogue.com

Kontakt

vitalogue.info ist eine Marke der
dentalogue GmbH & Co KG
Clemensstr. 25, 80803 München

Kontaktformular

Gesund & Gut Leben: Der Blog von vitalogue

Bánh mì Sandwich oder Wrap – für vegane Genießer

von / Freitag, 01 Mai 2020 / Veröffentlicht inAlle Beiträge, Rezepte

Ein echtes Geschmackserlebnis ist dieses Bánh mì Sandwich (oder Wrap), das spielerisch ohne Fleisch oder Tofu auskommt! Eine tolle Kombination aus asiatischer und französischer Küche, die sich hervorragend als gesundes Lunch oder als Snack zwischendurch eignet.

Was uns besonders gefällt:

  • Zutaten lassen sich ideal vorbereiten und halten auch 1-2 Tage im Kühlschrank
  • Herkömmliche Bánh mì Zutaten wie Fleisch, Tofu oder Mayonnaise werden durch „Super-Food“ Aubergine und Cashew-Creme ersetzt.
  • Ein gesundes Gericht, das nicht nur Veganern schmeckt und Variationen erlaubt.

Zutaten:

(2 Lunch- oder 4 Snack-Portionen)

  • 4 Mini-Baguettes (oder 2 mittelgroße); Alternative: helle Dinkel-Brötchen oder Fladenbrote (Wraps)
  • Gemüse: 2 Kleine Auberginen, 1 mittelgroße Karotte, 1 kleine Spitzpaprika, etwas Reisessig
  • Auberginen-Marinade: 1 Bio-Limette (Saft + Schale), etwas Tamarinden- oder Sojasauce, Sesamöl, Urfa-Biber-Chili* (alternativ: reguläres Chili frisch oder getrocknet), 2 Zehen schwarzer Knoblauch* (eingelegt im Glas, klein geschnitten, alternativ: 1 Zehe frischer Knoblauch)
  • für die Cashew-Creme: 100 g eingeweichte Cashew-Nüsse, ½ weiche Birne (ohne Schale, klein geschnitten, alternativ: 1 TL brauner Zucker), ca. 65 ml Kokosmilch, zum Würzen: Fischsauce, Sesamöl (alternativ: Walnussöl, Mandelöl), Reisessig
  • Kräuter: Koriander, Thai-Basilikumblätter (für die europäische Variante: Petersilie)

*im guten Gewürzhandel erhältlich, z.B. bei www.gewuerze-der-welt.de

Zubereitung:

  • Für die Cashew-Creme die Nüsse mit kochend heißem Wasser übergießen und ca. 1 Stunde einweichen (nicht abdecken), danach das Wasser abgießen und mit kaltem Wasser spülen. Mit einem Stabmixer die weichen Cashew-Nüsse und die restlichen Zutaten gut mixen, sodass eine glatte Creme entsteht; abschmecken, bei Bedarf nachwürzen.
  • Geschälte Karotte und Paprika waschen, in möglichst feine Längs-Streifen schneiden und in etwas Reisessig ca. 1 Stunde einweichen.
  • Für die Auberginen-Marinade alle Zutaten in einer flachen Schüssel vermischen und nach Geschmack schärfen (Chili).
  • Auberginen waschen, in dünne Längs-Scheiben schneiden und auf den Grill legen (oder mit wenig Kokosfett scharf anbraten), danach für mind. 15 Minuten in die Marinade legen.
  • Koriander und Thai-Basilikum-Blätter waschen, mit Küchenrolle abtupfen und grob zerkleinern.
  • Brot toasten oder kurz auf den Grill legen, der Länge nach halbieren, beide Brotseiten großzügig mit Cashew-Creme bestreichen, Brotunterseite mit marinierten Auberginen belegen, Karotten- und Paprika Streifen sowie frische Kräuter verteilen, die zweite Brothälfte drauf – fertig!

Guten Appetit!

OBEN