vitalogue Details

vitalogue.info ist eine Marke der
dentalogue GmbH & Co KG
Clemensstr. 25, 80803 München

Telefon: +49 (89) 44 238 99.9
Fax: +49 (89) 44 238 99.6

E-Mail: online-shop@vitalogue.com

Kontakt

vitalogue.info ist eine Marke der
dentalogue GmbH & Co KG
Clemensstr. 25, 80803 München

Kontaktformular

Gesund & Gut Leben: Der Blog von vitalogue

Welcher Bewegungstyp bist Du?

von / Freitag, 24 April 2020 / Veröffentlicht inAlle Beiträge, Gesundheit

Die gute Nachricht für Bewegungsmuffel lautet: Es ist nie zu spät mit Bewegung und Sport zu beginnen!

Vielleicht hast Du bis jetzt einfach noch nicht die richtige Bewegungsart für Dich gefunden? Wir stellen Dir fünf Bewegungs-/Sporttypen vor:

1 – Der meditative Balance-Typ

Oft werden Yoga, QiGong etc. nicht als „Sport“ gesehen. Das ist es auch nicht im engeren Sinn. Allerdings ist nicht zu unterschätzen, welch gesunde Wirkung Du für Körper, Geist und Seele dadurch erzielen kannst! Und Muskelkater ist auch nach Yoga bekannt …

TIPP: Unsere Praxis equalance bietet Dir QiGong-Kurse an – gesunde Bewegung für Kraft und Entspannung, auch per Livestream für Zuhause:

Jetzt entdecken: Qigong im Livestream

2 – Der soziale Team-Sportler

Hier geht es neben der Bewegung auch um Teamgeist. Es geht darum, Freunde zu treffen und gemeinsam Spaß am Sport zu haben. Außerdem lernt man beim Teamsport oft auch neue Freunde kennen. Teamsportler mögen Sportarten wie Ballsport, Tanzen aber auch Jogging- oder Walking Gruppen.

3 – Der Natur- und Freizeitsportler

Natur- und Freizeitsport ist meist auch sehr gut mit der Familie vereinbar. Es geht nicht darum, Höchstleistungen abzurufen sondern gemeinsam Freude an der Bewegung in der Natur zu haben: sei es beim Rodeln, Wandern, Fahrradfahren, Walken oder gemeinsamen Joggen. Hauptsache in der Natur, bei frischer Luft und meist in Verbindung mit netten Pausen (Einkehr auf der Almhütte, Picknick etc.).

4 – Der ehrgeizige Wettkämpfer

Ob im Einzeltraining oder beim Wettkampf – dieser Sporttyp will an seine Grenzen kommen! Höher, schneller, weiter ist die Devise. Hier geht es nicht nur um Fitness sondern auch um Taktik und Geschick, denn der Wettkämpfer will gewinnen. Zu den Idealsportarten zählen Leichtathletik, Laufen (Marathon), Schwimmen, Radfahren – manchmal sogar in Kombination als Triathlon.

5 – Der Fitness-Studio-Typ

Manche Menschen schätzen es, von Wetter und Jahreszeit unabhängig regelmäßig ihr Sportprogramm durchzuziehen – als Routine nach der Arbeit oder am Wochenende. Das hat gewisse Vorteile – denn Regelmäßigkeit wird zur Gewohnheit und Gewohnheiten werden nicht so schnell über Bord geworfen. Noch dazu, wenn man den fixen Sport-Termin mit einem Freund/ Freundin verbringt, dadurch steigt die Verbindlichkeit noch mehr. Außerdem kann im Studio ein sehr individuelles, durch erfahrene Trainer abgestimmtes Programm entwickelt und regelmäßig durchgeführt werden, so dass man nicht über- oder unterfordert ist.

Welcher Typ passt zu Dir?

Bestimmt hast Du eine Idee oder Vermutung, zu welchem Bewegungstyp Du Dich hingezogen fühlst – ansonsten probier es einfach aus, Du wirst merken, welche Bewegung Dir gut tut. Vielleicht passen auch mehrere Typen zu Dir? Umso besser.

OBEN