Produkte
Shop
Über uns
Newsletter

Bitterstoff-Risotto mit Löwenzahn & Rucola
Bitterstoff-Risotto mit Löwenzahn & Rucola

So gut können Bitterstoffe schmecken!

Bitterstoffe werden gerade (wieder) neu entdeckt. Lange Zeit wurde unterschätzt, wie gut sie für unsere Gesundheit sind. Allen voran unterstützen Bitterstoffe unsere zentralen Organe Leber, Galle, Bauspeicheldrüse, welche für unsere tägliche Entgiftung wichtig sind. Und sie hemmen Hungerattacken auf Süßes. Mit diesem Bitterstoff-Risotto kannst du Bitterstoffe in deine tägliche Ernährung integrieren. Als Beilage passt ideal Radicchio-Salat mit Zitronen-Dressing.

Was uns gefällt

  • Ist nicht nur gesund sondern schmeckt auch richtig lecker, nicht nur Vegetariern und Veganern!
  • passt ideal in den Frühling, wenn Löwenzahn in Saison ist.
  • Die Reste kannst du auch am nächsten Tag kalt essen, zum Beispiel als kleine Vorspeise.

Zutaten

(als Hauptspeise für 4 Personen)

  • 1,5 – 2 große Tassen Risotto-Reis
  • für die Basis: 1-2 Schalotten, 1 Karotte, je 1 kleines Stück Fenchel und Sellerie, 1 TL Curcuma (gemahlen), 1 Prise Zimt, Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl
  • ca. 1/4 Liter kräftige Gemüsebrühe, 1/8 – 1/4 Liter Weißwein. Verhältnis Brühe zu Wein kann nach Belieben erfolgen.
  • 1-2 Handvoll Löwenzahn, 1-2 Handvoll Rucola
  • zum Servieren: fein gehackte Walnüsse und/oder geriebenen Parmesan

Zubereitung

  • Vorbereitung: Risotto-Reis waschen, abtropfen lassen. Löwenzahn und Rucola waschen und mit einem Messer grob schneiden. Walnüsse fein hacken, Parmesan reiben.
  • Für die Basis das Gemüse schälen, waschen und klein würfeln; mit den Gewürzen in einem großen Topf in Olivenöl bei mittlerer Hitze leicht andünsten (ca. 5 Minuten), salzen und pfeffern.
  • Den Reis dazu geben, gut umrühren und mit einem Schuss Gemüsebrühe ablöschen. Der Reis muss fortan mit dem Kochlöffel gerührt werden. Abwechselnd wird Gemüsebrühe und Wein dazugegeben, bis der Reis „al dente“ gegart ist und eine sämige Konsistenz aufweist (dauert insgesamt ca. 20-25 Minuten).
  • Ca. 5 Minuten bevor der Reis gar ist, Löwenzahn und Rucola beigeben, gut untermischen. Der Topf kann nun vom Herd genommen werden. Mit einem Deckel zudecken und fertiggaren lassen.
  • Vor dem Servieren noch einmal kräftig durchrühren. Falls der Reis zu trocken ist, noch einen Schuss Brühe oder Wein beigeben und auf Tellern verteilen. Mit den gehackten Walnüssen und/oder Parmesan bestreuen.

Wo ist bitter drin?

Unsere Nahrungsmittel sind reich an Bitterstoffen, hier findest du einige Beispiele.

Gemüse: Aubergine, Fenchel, Mangold, Brokkoli, Rosenkohl, grüne Paprika u.a.

Salate: Chicorée, Endivien, Radicchio, Rucola u.a.

Wildkräuter: Löwenzahn, Enzian, Wermut, Schafgarbe u.a.

Kräuter: Salbei, Minze, Rosmarin, Oregano, Koriander, Schnittlauch u.a.

Gewürze: Anis, Muskatnuss, Ingwer, Nelke, Piment, Curcuma, Zimt u.a.

Bittere Akzente: Bitterschokolade (ab 70% Kakao-Anteil), Walnüsse, Olivenöl, Senf u.a.

Wenn du mehr zum Thema Bitterstoffe lesen willst, könnten dich auch diese Beiträge interessieren:

Gesunde Küche
gesunde-küche

Gesundheit beginng im Kochtopf! Hier findest Du einfache, schnelle und gesunde Rezepte zum Ausprobieren und Nachkochen.

Vitalstoff-News
Opa_Enkel

Infos einmal pro Monat per E-Mail über aktuelle Themen, passende Produkte, Wissenswertes aus der Naturheilkunde und vieles mehr. Abmeldung jederzeit möglich.

Immunsystem
Stress
Vitalität
Detox
Lifestyle
Immunsystem
Stress
Vitalität
Detox
Lifestyle
Verbinden Sie sich mit uns!
Shop-Bewertungen
Copyright © 2021 by vitalogue. Alle Rechte vorbehalten.