Produkte
Shop
Über uns
Newsletter

6 Nahrungsmittel gegen Stille Entzündungen
6 Nahrungsmittel gegen Stille Entzündungen

Stille Entzündungen (auch „silent inflammations“ genannt) spielen sich unterhalb der Wahrnehmungsgrenze ab und können langfristig zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen führen. Wir stellen dir 6 Nahrungsmittel vor, mit denen du dagegen halten kannst.

Was sind Stille Entzündungen?

Stille Entzündungen sind unauffällig und werden lange Zeit nicht bemerkt. Doch sie können den Körper von innen heraus schwächen. Heute weiß man durch zahlreiche Forschungsarbeiten, dass diese Entzündungen an der Entstehung zahlreicher Krankheiten beteiligt sind: Schmerzende Gelenke, Darmentzündungen, Diabetes Typ 2 oder degenerative Erkrankungen und Herz-Kreislauf-Probleme sind Beispiele dafür.

Die Entstehung von Stillen Entzündungen wird meist auf ungünstige Lebensbedingungen, allen voran eine einseitige und übersäuernde Ernährung zurückgeführt.

Mehr zum Thema findest du in der Juni-Ausgabe unserer Vitalstoff-News und im Beitrag: „Stille Entzündungen – der heimliche Feind“.

Unauffällig aber gefährlich

Silent Inflammations
In der Juni-Ausgabe unserer Vitalstoff-News kannst du mehr zum Thema lesen.

Mit gesunder Ernährung gegen Stille Entzündungen

„Prävention ist die beste Medizin“, das gilt auch beim Thema Stille Entzündungen. Mit bewusster Ernährung kannst du dafür sorgen, dass entzündliche Prozesse eingedämmt werden. Omega 3 Fettsäuren sind beispielsweise dazu geeignet, aber auch Gewürze, dunkles Gemüse und polyphenolhaltige Fruchtsorten wie Beeren. Wir stellen dir hier 6 Lebensmittel vor.

Rote Beete

Roter Beete enthalten viele rote Farbpigmente, die sogenannten Betalaine. Diese hemmen bestimmte Enzyme, die an der Freisetzung proentzündlicher Botenstoffe beteiligt sind.

Brokkoli

Brokkoli ist unter den Gemüsesorten der beste Entzündungshemmer. Er enthält sehr viele Senfölglykoside, aus denen beim Kauen Sulforaphan gebildet wird. Dieses entfaltet starke antioxidative Eigenschaften.

Ingwer

Die Schärfe des Ingwer entsteht durch das Polyphenol Gingerol, das wärmend und entzündungshemmend wirkt. Am einfachsten kann Ingwer als Teeaufguss genossen werden. Schon mal ausprobiert?

Kurkuma

Der wichtigste Inhaltsstoff in der Kurkuma-Wurzel ist der bioaktive Pflanzenstoff Curcumin. Die Pflanze stammt aus dem südost­asiatischen Raum. Curcumin blockiert das Entzündungsgeschehen und senkt zudem den Histaminspiegel.

Dunkle Beeren

Dunkle Beerenfrüchte wie die Acai-, die Aronia- oder auch die Heidelbeere sind besonders reich an Anthocyanen. Die enthaltenen Polyphenole färben nicht nur die Beeren blau bis dunkelviolett, sie schützen auch die menschlichen Zellen vor Entzündungen.

Olivenöl, Leinöl, Kokosöl

Leinsamenöl ist reicht an den Omega 3 Fettsäuren EPA und DHA, die für ihre entzündungshemmende Wirkung bekannt sind. Olivenöl und das darin enthaltene Oleocanthal blockiert die Bildung der entzündungsfördernden Arachidonsäure.

Omega 3 Fischölkapseln
produkt-omega-3-Kaps-NEU

Hochwertiges Omega 3 Fischöl in Kapseln von enerZona. Gesamtmenge Omega-3-Fettsäuren 75%, EPA + DHA beträgt 60%, sehr gut verträglich und geschmacksneutral, kein Aufstoßen oder Fischgeschmack. Auf Basis wissenschaftlicher Forschung, sehr hoher Reinheitsgrad.

Curcuma longa 300
produkt_curcuma-longa_vitalsee_PC

Unterstützt die Darmschleimhaut und stärkt den Immunhaushalt. Wirkt entzündungshemmend, antioxidativ, antimikrobiell sowie antimutagen.

Gesunde Küche
gesunde-küche

Gesundheit beginng im Kochtopf! Hier findest Du einfache, schnelle und gesunde Rezepte zum Ausprobieren und Nachkochen.

Vitalstoff-News
frau-bett-arbeit

Infos einmal pro Monat per E-Mail über aktuelle Themen, passende Produkte, Wissenswertes aus der Naturheilkunde und vieles mehr. Abmeldung jederzeit möglich.

Immunsystem
Stress
Vitalität
Detox
Lifestyle
Immunsystem
Stress
Vitalität
Detox
Lifestyle
Verbinden Sie sich mit uns!
Shop-Bewertungen
Copyright © 2022 by vitalogue. Alle Rechte vorbehalten.