Produkte
Shop
Über uns
Newsletter

So sorgst du für einen gesunden Darm
So sorgst du für einen gesunden Darm

Warum Darmgesundheit so wichtig ist? Weil 70-80% der menschlichen Immunzellen im Darm sitzen. Das sogenannte darmassoziierte lymphatische Immunsystem ist Teil des lymphatischen Systems. Es markiert und vernichtet bereits im Darm gezielt Fremdstoffe. Ein gesunder Darm steht in den meisten Fällen gleichzeitig für ein starkes Immunsystem. Daher besagt bereits an altes Sprichwort: „Die Gesundheit sitzt im Darm!“

Tipps für einen gesunden Darm

Für einen gesunden Darm kannst du vor allem mit deinem Lifestyle und einer darmfreundlichen Ernährung sorgen. Wir haben hier für dich die wichtigsten Tipps zusammen gestellt:

Ballaststoffreich essen

Ballaststoffe sind eine wichtige Nahrungsquelle für wichtige Mikroorganismen in unserem Darm. Sie halten so ein günstiges Bakteriengleichgewicht. Besonders ballaststoffreiche Lebensmittel sind Vollkorn-Getreideprodukte, Leinsamen, Flohsamen sowie frisches Obst und Gemüse. 

Frisches Obst und Gemüse

Obst und Gemüse enthalten zudem reichlich sekundäre Pflanzenstoffe (Polyphenole), die laut Schulmedizin sogar Darmkrebs vorbeugen können. Diese Pflanzenstoffe stecken vor allem in Rosenkohl, Brokkoli, Tomaten, Zwiebeln, Zitrus- und Hülsenfrüchten.

Gesunde Fette verwenden

Ungesättigte Fettsäuren, wie sie etwa in Raps,- Distel-, oder Olivenöl enthalten sind, sollten tierischen Fette möglichst vorgezogen werden. Eine Ausnahme stellen hier die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren wie in Fischöl dar. Sie sind auch für den Darm sehr wichtig, weil sie eine entzündungshemmende Wirkung aufweisen.

Verzicht auf Fertiges, Fettiges und Süßes

Stark verarbeitete Lebensmittel und Fertigprodukte beinhalten meist Zusatzstoffe, die gemieden werden sollten. Denn sie sind schädlich für den Darm. Natürliche Lebensmittel hingegen sind frei von unbekannten Zusätzen.

Ein Zuviel an einfachem Zuckern aus Weißmehl und raffiniertem Zucker ist für den Darm ebenso nicht zuträglich. Darmbakterien, die den einfachen Zucker aufspalten, können sich schneller vermehren und die Spezialisten für den „komplizierten“ Zucker verdrängen. Das reduziert die Artenvielfalt an Darmbakterien. Eine vielfältige Darmflora (Mikrobiom) ist jedoch Grundlage für eine gesunde Verdauung.

Sauer macht lustig?

Vielleicht stimmt das ja auch für unsere Laune.In jedem Fall stimmt es für den Darm: Probiotika sind lebende Mikroorganismen. Sie helfen das gesunde Gleichgewicht im Darm aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen. Probiotika findest du in Kefir, Natur-Joghurt, Apfelessig, Miso, Kombucha, Kimchi und Sauerkraut. Probiotika gibt es auch als Nahrungsergänzung in Kapselform.

Reichlich Trinken

Wasser und ungesüßter Tee eignen sich hervorragend, um ausreichend am Tag zu trinken. Beim Wasser eignet sich stilles Wasser besser, denn es belastet den Darm weniger als mit Kohlensäure versetztes. Ideal sind 2-3 Liter pro Tag. So werden gelöste Schadstoffe leichter und schneller aus dem Körper hinausbefördert.

Viel Bewegung

Egal wie das Wetter ist: Wer sich viel bewegt, regt den Stoffwechsel und die Darmtätigkeit an. Bereits ein täglicher Spaziergang hilft und ist eine wichtige Maßnahme bei einer Neigung zu Verstopfungen. Ausdauersportarten wie Joggen, Walken, Fahrradfahren oder Schwimmen sind besonders empfehlenswert. Studien besagen, dass regelmäßiger Sport das Darmkrebs-Risiko senken kann.

Stress reduzieren

Stress ist schlecht für den Menschen, besonders für den Darm. Denn Darm, Gehirn und Verdauungstrakt sind eng miteinander verbunden. Stress kann Unruhe in den Verdauungstrakt bringen. Unwohlsein, Durchfall, Blähungen oder Verstopfungen sind die Folge. Anhaltender Stress kann mitunter auch eine Ursache des Reizdarm-Syndroms sein.

Mehr zum Thema Darm

In folgenden Beiträgen findest du weitere Infos zum Thema Darm.

Omni Lactis® 20 Gold
OmniLactis20Gold-Biogena

Lacto- und Bifidobakterien-Kulturen aus 10 dokumentierten Stämmen in Premiumkonzentration, mit 20 Milliarden vermehrungsfähigen Bakterien pro Tagesdosis. Zum Aufbau und zur Stärkung des Mikrobioms (Darmflora).

Omega 3 Fischölkapseln
produkt-omega-3-Kaps-NEU

Hochwertiges Omega 3 Fischöl in Kapseln von enerZona. Gesamtmenge Omega-3-Fettsäuren 75%, EPA + DHA beträgt 60%, sehr gut verträglich und geschmacksneutral, kein Aufstoßen oder Fischgeschmack. Auf Basis wissenschaftlicher Forschung, sehr hoher Reinheitsgrad.

Immunsystem
Stress
Vitalität
Detox
Lifestyle
Immunsystem
Stress
Vitalität
Detox
Lifestyle
Verbinden Sie sich mit uns!
Shop-Bewertungen
Copyright © 2022 by vitalogue. Alle Rechte vorbehalten.